Wolfgang Schorlau u. Claudio Caiolo – Der Tintenfischer

So langsam scheint Commissario Antonio Morello in Venedig anzukommen. Der Sizilianer wurde in die Lagunenstadt versetzt, weil sein Leben auf seiner Heimatinsel in ständiger Gefahr war. Für Morello war die weltberühmte Stadt nichts. Monstergroße Kreuzfahrtschiffe spukten täglich tausende von Touristen aus, die die Straßen und Plätze überfluteten. Inzwischen hat Morello eine andere Seite der Stadt kennengelernt. Er hat sich eingelebt und mit der Küche Venedigs angefreundet. Zur Not kocht er seine sizilianischen Lieblingsrezepte selbst.
Das Verhalten von Morellos Mitarbeitern hat sich gebessert. Nach dem ersten Fall hat sich ein Team entwickelt. Als er mit seiner Kollegin Anna Klotze in der Stadt unterwegs ist, sehen sie einen jungen Mann, der in den Kanal springt. Anna gelingt es, ihn zu retten. Der Selbstmordversuch des nigerianischen Flüchtlings, war eine Verzweiflungstat. Zusammen mit seiner Freundin gelang ihm die Flucht aus Afrika. In Sizilien wurde die junge Frau von der nigerianischen Mafia zur Prostitution gezwungen. Er selbst flüchtete. Morello beabsichtigt zu helfen. Er plant die Reise nach Sizilien. Fähre und Flugzeug kommen für ihn nicht in Frage, eine Entdeckung bei der Einreise ist zu gefährlich. Anna Klotze zwingt ihn, sie mitzunehmen. Morello chartert von einem Freund ein Segelboot. Sie geraten in stürmische See und nehmen schiffbrüchige Flüchtlinge auf. Der Commissario nimmt Kurs nach Marina di Palma auf Sizilien. Er fordert Hilfe an. Als sie den Hafen erreichen werden sie nicht von Krankenwagen, sondern von der Polizei erwartet. Morello wird verhaftet und in einer Zelle eingesperrt. Er bekommt unerwarteten Besuch. Die gepflegte Erscheinung stellt sich als sein Anwalt vor. Er macht Morello ein Angebot, das der Commissario wütend ablehnt. Die sizilianische Mafia lässt grüßen. Morello entkommt aus dem Gefängnis und macht sich zusammen mit Anna Klotze auf die Suche nach der verschleppten afrikanischen Frau. Hilfe erhalten sie von alten Freunden des Kommissars. Sie bewegen sich heimlich und auf Umwegen.
Wolfgang Schorlau ist ein erfahrener und mit Krimipreisen ausgezeichneter Schriftsteller. Er lebt in Stuttgart. Der Schauspieler und Drehbuchautor Claudio Caiolo ist gebürtiger Sizilianer und besuchte in Venedig die Theaterschule. Später lebte und arbeitete er in Stuttgart.
Die Autoren schicken Commissario Morello zurück auf eine gefährliche Reise nach Sizilien. Mafiöse Strukturen gibt es weltweit. Schleuser transportieren afrikanische Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien. Es handelt sich um einen modernen Sklavenhandel. Dabei sind die Menschen Fracht. In Europa angekommen werden sie je nach Geschlecht und Alter zu Arbeit oder Prostitution gezwungen. Der erste Kriminalroman war ein gelungener Einstand. Der 2. Fall setzt sich mit einem brandaktuellen Problem auseinander.
Commissario Morello ermittelt – dramatisch, mitreißend und appetitlich.

Text: Jutta Engelmayer
Wolfgang Schorlau Claudio Caiolo – Der Tintenfischer, PB,16,50€
KiWi, ISBN 978-3-462-00101-3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.