Oscar de Muriel – Im Bann der Fledermausinsel

Heiß ersehnt erschien im Januar 2020 der vierte Fall mit den eigenwilligen Inspektors Frey und McGray.
Im Mai 1873 erblickt ein kleiner Junge das Licht der Welt. Er wurde unehelich geboren und seine Mutter darf ihn nicht behalten. Millie ist ein junges Dienstmädchen und wurde vom Bruder ihres Dienstherrn verführt. Sie nennt den Säugling Benjamin, bevor ein Priester den Kleinen fortbringt. Father Thomas wird ihn als Waisenkind aufziehen.
Inspektor Adolphus McGray hat einen immer wiederkehrenden Alptraum. Seine jüngere Schwester Pansy hatte im Wahn erst die Eltern getötet und dann mit dem Messer ihren Bruder bedroht. Es kam zu einem Handgemenge, in dem sie Adolphus einen Finger abschnitt. Seitdem nennt man ihn Nine Nails. Pansy wurde in die Irrenanstalt von Edinburgh eingeliefert. Ihr behandelnder Arzt hatte sie aus der Anstalt in den Norden von Schottland in ein privat geführtes Haus gebracht, damit die inzwischen junge Frau zur Ruhe kommen kann. Fern ab von ihrem Bruder. Aber Adolphus liebt seine Schwester und würde alles unternehmen, damit sie wieder gesund wird. Er besucht sie im Norden und wird des Hauses verwiesen. McGray erhält ein Telegramm von dem strafversetzten Londoner Inspektor Ian Frey, mit dem er in Edinburgh zusammenarbeitet. Eine Frau aus den Highlands hat einen Fall für sie und behauptet ein Heilmittel für McGrays Schwester zu kennen. Adolphus soll den jungen Benjamin beschützen, nachdem seine leibliche Mutter eine Drohung für ihren Sohn erhalten hatte. Der Inspektor soll den Jungen ins Herrenhaus der Kolomans am Loch Maree begleiten. Benjamin soll als Erbe seines verstorbenen Vaters in die Familie aufgenommen werden. Neugierig auf das Heilmittel, nimmt McGray den Fall an. Er spricht mit Father Thomas, dem Erzieher des Jungen. In der Nacht vor der Abreise wird der Priester ermordet. Ian Frey macht sich inzwischen auf den Weg an den Loch Maree um sich dort mit McGray zu treffen. Als der Inspektor am See in einem Gasthaus eintrifft, liegt eine Einladung ins Herrenhaus vor. Frey trifft auf die kultivierte, aber sehr exzentrische Familie Koloman. Das Anwesen liegt am See, in dem sich mehrere Inseln befinden. Eine davon ist bewohnt. Die dort angesiedelte Familie lebt zurückgezogen. Sie produzieren Gin, züchten Ziegen und stellen Käse her. Ihre Produkte verkaufen sie in der Region. Die Insel ist von Fledermäusen bevölkert. Sie befallen die Ziegen und trinken deren Blut. Auf einer kleinen Insel lebt der wahnsinnige Ehemann der Ziegenzüchterin in einer Hütte. Dort befindet sich eine Quelle, die dem Mann Linderung für seine Krankheit gebracht hat.

Kurz nachdem McGray und Benjamin im Herrenhaus der Kolomans eingetroffen sind, geschieht ein weitere bestialischer Mord im Wald nahe am Gutshaus. Die Morde scheinen in einem direkten Zusammenhang zu stehen und die Ermittlungen werden durch die isolierte Lage des Anwesens erschwert. Welche Geheimnisse werden am Loch Maree verborgen, für die sogar getötet wird?

Oscar de Mureil wurde in Mexico City geboren. Für seine Promotion zog er nach England. Er ist Chemiker, Übersetzter und Violonist. Die im 19. Jahrhundert angesiedelten Krimis spielen in Schottland. Inspektor Ian Frey stammt aus einer wohlhabenden englischen Familie. Er distanzierte sich von seinem Vater, der in zweiter Ehe mit einer Frau verheiratet ist, die Ian nicht ausstehen kann. Sein Beruf wurde von seiner versnobten Familie nicht anerkannt. Nur zu seinem jüngsten Bruder pflegt er guten Kontakt. Im ersten Band wird er nach Schottland strafversetzt. Als er dort ankommt trifft er auf den ungehobelten, zerzausten Adolphus Nine Nails McGray. Der ist für außergewöhnliche Fälle zuständig, bei denen es nicht mit rechten Dingen zugeht. McGray glaubt an Übersinnliches. Eine gute Freundin von ihm ist Wahrsagerin. Dieses Paar hat der Autor zu einem Team zusammengeschmiedet. Beide sind gezwungen zusammen zu arbeiten, denn jeder der beiden Exzentriker kann seinen Job verlieren. Zusammen bearbeiten die Beiden jetzt ihren 4. Fall. Frey & McGray haben inzwischen Kultstatus erlangt.

Text: Jutta Engelmayer
Oscar de Muriel – Im Bann der Fledermausinsel, TB, 10€
Goldmann, 978-3-442488872

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.