Matthias Brandt – Blackbird

Gleich vorweg: dies ist ein Buch, das einfach zu kurz ist. Die Geschichte des 15-jährigen Morten Schumacher, genannt Motte, ist so charmant, dass etwas mehr Umfang das Lesevergnügen verlängert hätte. Ein Coming of Age Roman, wie aus dem wahren Leben. Motte, dessen Eltern sich gerade im Trennungsprozess befinden, muss zudem noch die schwere Erkrankung seines Freundes Bogi verkraften. Pläne müssen verschoben werden, der Umgang mit der Krankheit seines Freundes fällt Motte schwer. Der Alltag verändert sich, alte Gefährten kreuzen seine Wege. Die erste Liebe überfällt ihn wie ein Donnerschlag.
Man erinnert sich. Erwachsenwerden war kein Zuckerschlecken, schon gar nicht in einer Kleinstadt in den 70er Jahren. Unglaubliche Typen kreuzen den Weg des Lesers, alles von Matthias Brandt sehr liebevoll, bildhaft und mit viel Empathie geschrieben. Hier liegen Tragik und Komik sehr dicht beieinander. Große Erzählkunst über kleine Dinge – der Leser wird sich in vielen Dingen wiedererkennen.

Text: Ulf Engelmayer
Matthias Brandt – Blackbird, HC, 22€
KiWi Verlag, 978-3-462-05313-5

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.