David Lagercrantz – Vernichtung

Der 6. und letzte Band der Millenium Trilogie „Vernichtung“ ist erschienen. Die Geschichte von dem Journalisten Mikael Blomquist und der Hackerin Lisbeth Salander wurde von David Lagercrantz weitergeschrieben. Der Nachfolgeautor, des zu früh verstorbenen schwedischen Autors Stieg Larsson, hat sich seit dem 4. Band etabliert.
Ein Obdachloser wird in Stockholm gefunden. Er hat in seiner Tasche die Telefonnummer von Mikael Blomquist. Der Tote hatte Erfrierungen an den Gliedmaßen und im Gesicht. Er war unbekannter ethnischer Herkunft. Wer war der Mann und was verbindet ihn mit dem Journalisten? Erst eine DNA Analyse liefert nähere Hinweise. Der Tote besaß ein sogenanntes Super-Gen, das nur in Nepal in einer bestimmten Ethnie vorkommt. Blomquist recherchiert. Er bittet Salander um Hilfe.
Lisbeth ist völlig mit der Verfolgung ihrer Schwester Camilla beschäftigt. Seit ihrer Kindheit sind die zwei verfeindet. Lisbeth weiß, nur eine von beiden kann überleben und dieses Mal ist sie die Jägerin.
Die Hackerin unterstützt Mikael bei seinen Nachforschungen. Sie findet heraus, dass der Obdachlose ein Sherpa ist, der an einer dramatischen Mount Everest Expedition beteiligt war. Dabei kamen Menschen ums Leben. Mikael recherchiert, wer die anderen Teilnehmer waren und kontaktiert Überlebende. Plötzlich verschwindet er von der Bildfläche. Lisbeth ahnt, das Blomquist in höchster Gefahr ist und nimmt die Suche nach ihm auf.
David Lagercrantz wurde von der Familie Stieg Larssons autorisiert, die Millenium Trilogie weiter fortzuführen. Nicht leicht, eine etablierte Geschichte mit starken Charakteren weiterzuführen. Doch Lagercrantz ist das voll gelungen. In dem vorliegenden Roman „Vernichtung“ spitzt sich die dramatische Story von Lisbeth Salanders Familiengeschichte zu einem Showdown zu. Der Autor lässt seine Erfahrungen der im Jahr 1997 erschienenen Biografie über den Bergsteiger und Abenteurer Göran Kropp „Allein auf den Everest: Meine dramatische Solo-Expedition auf den höchsten Berg der Welt“, einfließen.
Wieder ist Lagercrantz eine Geschichte mit detailgetreuen Charakteren und hohem Suchtfaktor gelungen.

Text: Jutta Engelmayer
David Lagercrantz – Vernichtung, HC, 22€
Heyne, 978-3-453-27100-5

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.