Gil Ribeiro – Schwarzer August – Lost in Fuseta

Der Hamburger Kommissar Leander Lost hat sich in Fuseta, im Süden Portugals beruflich und jetzt auch privat etabliert. Der Mann mit dem Asperger Syndrom wird von seinen Kollegen geschätzt. Sein fotografisches Gedächtnis und seine sachliche, brillante Kombinationsgabe, haben oft genug geholfen komplizierte Fälle zu lösen. Auch privat läuft es gut. Soraia Rosado, die Schwester von Leanders Kollegin, zieht bei ihm in die Villa Elias ein. Sie müssen lernen, zusammen zu leben. Zunächst genießen sie die gemeinsame Zeit. Die Idylle wird gestört, als eine Autobombe explodiert und eine Bankfiliale zerstört. 40000$ flattern durch die Luft. Das Geld stammt aus einem Bankschließfach. Wem gehört es und warum wurde das Geld nicht gestohlen? Wurde der Täter gestört? Duarte, Losts spanischer Kollege, glaubt das islamischer Terroristen jetzt auch in Portugal aktiv sind. Zwei Tage später explodieren drei Thunfischtrawler an ihren Liegeplätzen vor einer Fischfabrik. Der Eigner ist eine japanische Firma, die Fischereirechte vor der portugiesischen Küste besitzt.
Das Team von Graciana Rosado steht vor einem Rätsel. Verschlüsselte Botschaften tauchen auf. Leander Lost erkennt die Systematik hinter den Texten. Ein raffinierter Bombenleger bedroht die Algarve und er hat bereits sein nächstes Ziel im Visier. Der Einsatz der Kommissare ist hoch, der Zeitdruck enorm. Wieviel ist ein Leben wert?
Gil Ribeiro ist das Pseudonym des deutschen Roman- und Drehbuchautors Holger Karsten Schmidt. Als Interrail Reisender lernte er die Gastfreundschaft der Portugiesen kennen. Immer wieder zog es ihn nach Fuseta, einer kleinen Stadt süd-östlich von Faro an der der Atlantikküste.
„Schwarzer August“ ist der vierte Band um Leander Lost und seine portugiesischen Kollegen. Ribeiro ist es gelungen die Andersartigkeit des Aspergers Leander Lost, in sein berufliches und privates Umfeld in Fuseta zu integrieren. Die Toleranz seiner Mitmenschen, die Wertschätzung der Kollegen für seine besonderen Gaben und Lost`s Bereitschaft zu lernen, sind in den Romanen tief verankert. Er gehört zum Team. Die bildhafte Beschreibung der Landschaft und der Menschen in der Algarve, machen es der Fantasie einfach in die Region einzutauchen. Wer die Bücher gelesen hat, kann sich gut vorstellen. Leander Lost bei einem Urlaub in Portugal mit seinem Motorrad und im schwarzen Anzug vorbeirasen zu sehen.

Text: Jutta Engelmayer
Gil Ribeiro – Schwarzer August, PB, 16€
KiWi, 978-3-462-05269-5

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.