Charlie Mackesy – Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

Ein gezeichnetes Bilderbuch mit begleitenden Texten. Ein einsamer Junge trifft einen Maulwurf. Gemeinsam bestaunen sie die Wildnis. Unterwegs treffen sie einen Fuchs, den der Maulwurf aus einer Falle befreit. Kein leichtes Tun für einen Maulwurf, denn normalerweise steht er auf der Speisekarte des Raubtiers. Der Junge stellt viele Fragen, der Maulwurf liebt Kuchen und der Fuchs ist still und misstrauisch. Dann treffen sie ein Pferd und gemeinsam ziehen sie weiter. Unterwegs führen sie höchst philosophische Gespräche. Alle sind sehr unterschiedlich, haben ihre Stärken und Schwächen.
Ein Buch zum Hineinträumen, voller Poesie. Seiten voller Freundschaft und Verständnis füreinander. Ein Schatzkästchen indem es immer wieder neues zu entdecken gibt.
Charles Mackesy ist bildender Künstler. Wer dieses Buch angeschaut und gelesen hat wird ihn für einen weisen Mann halten.

Text: Jutta Engelmayer
Charlie Mackesy – Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd, HC, 20€
List, 978-3-471-36021-7

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.