David Goodhart – Kopf Hand Herz

Der Konflikt, den David Goodhart in seinem Buch „Kopf Hand Herz – Das neue Ringen um Status“ beschreibt, ist nicht neu. Seit Jahrzehnten gilt das Credo: mache Abitur und studiere, sei mobil und strebsam, so wird der Erfolg dir sicher sein. Die Folge war eine teilweise selbstverliebte Klasse, die mittlerweile an den Schalthebeln der Macht sitzt und sich primär um ihre eigenen Interessen kümmert. Erst unter den Bedingungen der weltweiten Pandemie wurde deutlich, welche Berufe systemrelevant bzw. welche Fähigkeiten gefragt sind, um die aktuelle Krise zu meistern. Die kognitiv analytischen Fähigkeiten, die die letzten Jahre als definitiv erfolgreiches Konzept verkauft wurden, reichen nicht mehr. Deswegen plädiert Goodhart für ein Gleichgewicht zwischen Kopf, Hand und Herz. Die Vernachlässigung des Lokalen zugunsten des Globalen zeigt Auswirkungen, zum Beispiel im Fachkräftemangel bei den handwerklichen und pflegerischen Berufen. In einer zunehmend technokratischen Sprache – für Laien kaum noch nachvollziehbar. Aktuell braucht man sich dazu nur den Corona Regulierungswahn in Deutschland anzuschauen – für den normalen Bürger kaum noch durchschaubar. Hinzu kommt die Erkenntnis vieler Arbeitnehmer, dass ihre Fähigkeiten nicht mal mehr ausgebeutet werden, weil man sie schlicht nicht mehr braucht. Das diese Entwicklungen den Populismus fördern, liegt auf der Hand. Goodhart, britischer Journalist, Autor und aus privilegierten Verhältnissen stammend, setzt sich für ein neues Denken ein und prophezeit einen Niedergang des reinen Wissensarbeiters. Sicherlich eine kühne These, die gesellschaftlich Entwicklungen in der Pandemie liefern aber gewisse Belege dafür. Als wahrscheinlich größten Wachstumsfaktor für die Zukunft sieht Goodhart die sozialen Fähigkeiten, also Tätigkeiten, die mehr emotionale Intelligenz erfordern. Diese ist nur schwer an Roboter zu vermitteln. Zudem wird das regionale Umfeld eine höhere Wertigkeit bekommen und das Bedürfnis nach stabilen Institutionen steigen. Goodharts Buch bietet spannende und überraschende Ansätze für die zentrale Frage: Wie wollen wir leben? Sollte zur Pflichtlektüre für jeden Politiker werden.

Text: Ulf Engelmayer
David Goodhart – Kopf Hand Herz, geb, 22€
Penguin, ISBN 978-3-328-60136-4

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.