Anne Gesthuysen – Wir sind schließlich wer

Anna von Betteray hat vieles, um das sie manch einer beneiden würde. Sie ist adlig, promoviert, in den besten Jahren und hat einen Beruf. Als sie eine Vertretungsstelle als Pastorin in der Gemeinde Alpen am Niederrhein antritt erwartet sie das Gegenteil von Bewunderung. Die skeptische Gemeinde sieht sie mit anderen Augen. Geschieden, zu jung für die Aufgabe und von Adel, dass kann nicht gutgehen. Anna wird vom ersten Tag an beobachtet. Dabei sind die älteren Damen der Gemeinde führend. Der Tratsch wird lebendig gehalten, unterstützt von Annas Haushälterin. So wird ihr schnell ein Verhältnis mit dem örtlichen Bestatter angedichtet. Aber Anna hat andere Sorgen. Sie leidet unter der Trennung von ihrem Mann und hat ein dunkles Kapitel aus ihrer Vergangenheit zu bewältigen. Probleme gibt es auch mit ihrer Familie. Ihre Mutter will sie wieder so gut wie möglich verheiraten. Bei ihrer jüngeren Schwester Maria ist ihr das gelungen. Marias Ehe mit einem Grafen ist Mechthild von Betterays ganzer Stolz. Als eines Tages der Mann von Maria verhaftet wird, gerät nicht nur ihr Leben aus den Fugen. Ihr Sohn verschwindet spurlos und die Angst vor einer Entführung wächst. Maria und Anna sind sehr gegensätzlich. Anna war eher dem Vater zugetan, spielte wild, machte sich schmutzig und fühlte sich im Stall am wohlsten. Maria war der Liebling der Mutter, zart, schön und gefügig. Sie liebt Designerkleidung und hat sich eine herablassende Arroganz angewöhnt. Aber in dieser Krise muss die Familie zusammenhalten und sogar die kritische Alpener Gemeinde zeigt sich von einer ganz anderen Seite.
Anne Gesthuysen ist über Funk und Fernsehen bekannt geworden. 2014 schrieb sie ihren ersten Roman „Wir sind doch Schwestern“, der sehr erfolgreich wurde. Weitere Bücher folgten. Ihre Romane befassen sich mit Familie. So auch das neue Buch „Wir sind schließlich wer“. Anne Gesthuysens Charaktere bewegen sich in einer Welt, die sehr nachvollziehbar ist. Das auf und ab in einer Familie bietet viel Erzählstoff und Anne Gesthuysen versteht es hervorragend solche Geschichten zu erzählen.

Text: Jutta Engelmayer
Anne Gesthuysen – Wir sind schließlich wer, HC, 22€
KiWi, ISBN 978-3-462-05408-8

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.