Reinhard K. Sprenger – Das anständigeUnternehmen

Fakt ist, es läuft in den Unternehmen nicht rund. Rückzug ins Private durch Demotivation, hohe Krankenstände mit zunehmenden psychischen Erkrankungen, allgemeine Unzufriedenheit insbesondere mit den Führungskräften, Verlust von Freiräumen und erhebliche Arbeitsverdichtung.
Für Reinhard K. Sprenger, dem sicherlich renommiertesten Wirtschaftsdenker in diesem Land, ist dies alles kein Zufall, sondern Ergebnis der Verhältnisse in den Unternehmen. In seinem neuen Buch „Das anständige Unternehmen“ nimmt er nicht die Korruption, das öffentliche Fehlverhalten, die Profitorientierung ins Visier, sondern das Innenverhältnis der Organisation zu seinen Mitarbeitern. Sprenger macht einen Überschuss an Zudringlichkeit und bürokratischer Übergriffigkeit aus, die sich bis in die Gesundheitsfürsorge der Mitarbeiterhineinzieht. Dies mag man zunächst als überzogen betrachten, je tiefer man in das Buch vordringt, desto schlüssiger wird diese These. Für Ihn ist ebenfalls die Vorstellung naiv „man könne jemandem über Trainingsprogramme, Rollenspiele oder Feedback wirklich Führungsfähigkeit vermitteln“. Seine klare Haltung dazu: „Diese Programme blenden nicht nur die Realität veränderungsresistenter Einstellungen aus, sondern auch die Komplexität sozialer Interaktionen. Ein weiteres Beispiel: für den Autor ist zum Beispiel ein Zuviel an Identifikation gleichzeitig ein Mangel an Distanz. Dies fördert eine Ja-Sager-Kultur, die die Grenze zwischen Individuum und Organisation verschwimmen lässt. Wer ganz und gar in etwas eintaucht, läuft Gefahr darin unterzugehen, so Sprenger. Sein Fazit: mehr Gelassenheit gegenüber den Abläufen in der Organisation. Dazugehört auch das gezielte Unterlassen die Mitarbeiterschaft permanent verbessern oder erziehen zu wollen. In den Zeiten disruptiver Veränderungen erscheint dies keine erfolgreiche Strategie mehr zu sein.
„Das anständige Unternehmen“ ist ein Buch in dem Sprenger seine jahrelangen Managementerfahrungen ungeschminkt zu Papier gebracht hat. Eine Pflichtlektüre für jeden Personaler.

Text: Ulf Engelmayer  
Reinhard K. Sprenger – Das anständige Unternehmen, PB, 18,-€
Pantheon, 978-3-570-55358-9

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.