Rita Mae Brown – Die Maus zum Gärtner machen

Ein Sturm zieht über den Blue Ridge Mountains auf. Mary Minor Harristeen ist mit ihrem alten Pickup auf einer Landstraße unterwegs. Sie fährt an einem alten Friedhof vorbei. Dort wacht ein Racheengel über einem monumentalen Grabmal. Harry erschaudert, bereits als Kind fühlte sie sich hier unwohl. Harry will vordem Beginn des Sturms zu Hause sein. Mit an Bord sind ihre Corgihündin Tee Tucker und die Katzen Mrs. Murphy und Pewter. Plötzlich sieht Harry einen Wagen, der viel zu schnell auf der kurvenreichen Strecke unterwegs ist. Harry schafft es knapp auszuweichen. Das entgegenkommende Fahrzeuglandet im Graben. Harry springt aus ihrem Pickup und läuft zur Unfallstelle. Im Unfallfahrzeug erkennt sie Barbara Leader. Sie ist die Krankenpflegerin des ehemaligen Gouverneurs Samuel Holloway. Der alte Mann ist der Großvater von Harrys bester Freundin Susan Tucker. Harry öffnet die Autotür. Die Fahrerin ist tot. Harry benachrichtigt Deputy Cynthia Cooper, Nachbarin und Freundin von Harry. Als die Polizistin den Unfallort erreicht, bestätigt sie den Tod von Barbara Leader. Cynthia rät Harry so schnell wie möglich nach Hause zu fahren. Der Sturm droht schlimm zu werden. Harry hat sich schon immer in Todesfälle eingemischt und so manchen Mordaufgeklärt. Auch dieses Mal macht sie sich Gedanken. Barbara ist jünger als sie und wirkte nicht krank. Ein Herzinfarkt im Alter von Anfang vierzig wäre erschreckend. Harrys alte Spürnase sollte recht behalten. Barbaras Mann wünscht eine Obduktion. Es wird keine natürliche Todesursache bescheinigt. Wer wollte den Tod der Krankenpflegerin? Sie betreute den alten Gouverneur, der an Leukämie erkrankt war. Sam Holloway war dabei sein Leben aufschreiben zulassen.
Einige Tage nach dem Unfall wird der Gouverneur tot auf dem Friedhof gefunden. Er liegt vor dem Grabmal mit dem Racheengel. Hier liegt der im 18. Jahrhundertermordete Francisco Sellise. Ihm gehörte das Anwesen, auf dem heute der Gouverneur und seine Familie leben. Liegt die Wahrheit in der Vergangenheit begraben?
Rita Mae Brown erzählt im 24. Fall der Katzendetektivin Mrs. Murphy und ihren Freunden, dass manche Geschichten aus der Vergangenheit besser nicht ans Tageslicht geholt werden dürfen. Es gibt in der Gegenwart Menschen, deren Existenz durch die Wahrheit gefährdet ist. Sie versuchen alles, damit Geheimnisse nicht entdeckt werden. Aber sie haben nicht mit Harry und ihren tierischen Detektiven gerechnet.
Der aktuelle Krimi der amerikanischen Autorin gehört nicht zu ihren stärksten Büchern. Die Story der Gegenwart ist schleppend und wenig inspirierend. Die Erzählung in der Vergangenheit hat die glaubwürdigeren Charaktere und die spannendere Handlung.

Text: Jutta Engelmayer
Rita Mae Brown – Die Maus zum Gärtnermachen, HC, 19,99€
List, 978-3-471-35176-5�

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.