Ildiko von Kürthy – Hilde – Mein neues Leben als Frauchen

Das zartrosa Buchcover mit einer in pudrigen Tönen gekleideten und geschminkten Autorin, neben einem hellen, flauschigen Hundemädchen, schmeichelt dem Auge. Das also ist Hilde – cremefarben, lockig, mit dunklen Augen, schwarzer Nase und Caramelohren. „Die hätte ich auch genommen“, wird manche potenzielle Leserin denken und schon ist das Buch an der Ladenkasse. Der Inhalt eine Tagebuchaufmachung. Datum, Monat und die Ereignisse aus dem neuen Leben als Frauchen. Dieses Buch bietet die große Bandbreite von Begebenheiten, wenn ein junger Hund ins Haus einzieht. Vom richtigen Futter über die verdaute Beseitigung des Selbigen, über Welpenschule, wohlmeinende Ratschläge von Passanten im Park, Beschimpfungen, Raufereien auf der Hundewiese bis zur Teilnahme an Seminaren. Über Hundehaltung und Erziehung versteht sich.
Hilde selbst ist eigentlich ein Mischling. Die Mutter ein Golden Retriever, der Vater ein Zwergpudel, was anatomisch gesehen eine künstliche Befruchtung notwendig machte. Ein aktuell moderner Lifestyle Hund, der viel Geld kostet. Das Thema Hund ist heutzutage vielschichtig. Lebte früher ein Hund auf dem Hof und ernährte sich von Fleisch und Resten aus der Küche, gibt es heute eine riesige Auswahl an Hundefutter. Dabei hört der mögliche Konsum aber nicht auf. Zubehör wie Kleidung, Halsband und Leine, Körbchen, Spielzeug und Ausbildung kann die Finanzierung der Hundehaltung ins unermessliche steigen lassen.
Aber Hilde verdient mit diesem Buch ihr Futter. Ildiko von Kürthy beschreibt das ganze Spektrum, dass einen Hundebesitzer erwartet. Das tut sie mit charmanten Humor, aber auch mit Selbstzweifeln das Richtige getan zu haben. Auf jeden Fall hat Hilde ihre Familie erobert. Könnte sie lesen würde sie sagen: Wau wow.

Jutta Engelmayer
Ildiko von Kürthy – Hilde – Mein neues Leben als Frauchen, HC, 19,95€
Wunderlich, 978-3-8052-0013-4

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*