Ripper Street – Staffel 4

Dass die englische BBC zu den weltweit besten Serienproduzenten gehört ist allgemein bekannt. Aber auch hier gelten die Regeln der Einschaltquoten. Nur mit Hilfe eines großen Streamingportals konnte die Serie Ripper Street fortgesetzt werden. Jetzt ist die vierte Staffel erschienen. London im Jahr 1897. Großbritannien bereitet sich auf das Thronjubiläum von Königin Viktoria vor. In Whitechapel, einem Londoner Problembezirk, wird die Zentralwache in der Leman Street neu erbaut und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Der Haudegen Drake ist weiterhin Inspektor und mittlerweile Vorsteher der Polizeiwache. Der Amerikaner Jackson arbeitet nur noch sporadisch als Rechtsmediziner für ihn und geht seinen eigenen, nicht immer legalen Interessen nach. Chefermittler Reid hat privatisiert und sich in einen kleinen Ort am Meer zurückgezogen. Erst als eine alte Freundin aus London auftaucht und ihn um Hilfe bittet, entschließt er sich zurück nach London zu gehen und sich seiner Vergangenheit zu stellen. Ganz klar: Die 4. Staffel von „Ripper Street“ ist die stärkste. Atmosphärisch sehr dicht, liefert diese Staffel eine spannende Geschichte in einem düsteren Stadtteil Londons. Dies ist kein sympathischer Ort, die Hauptakteure sind geprägt durch ihre Erfahrungen in diesem deprimierenden Milieu. Gerade die ersten Folgen sind dialogisch sehr stark, gespickt mit Anspielungen auf unsere Zeit. Dem Sog dieses Geschehens wird sich kaum ein Zuschauer entziehen können. Als Bonus auf der DVD gibt es eine 60 Minuten längere Uncut Version als in der zdf.neo Ausstrahlung. Darsteller: Matthew Macfadyen, Jerome Flynn, Adam Rothenberg

Text: Ulf Engelmayer
Ripper Street – 4 Staffel, 7 Folgen, 4 Discs, Spielzeit 413 Minuten
Polyband

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*