Tom Hillenbrand – Monte Crypto

Der Start-up Unternehmer Gregory Hollister ist tot. Er ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Plötzlich und unerwartet scheidet er aus dem Leben und niemand weiß, wo und wie hoch sein Privatvermögen ist. Reich wurde er durch die Kryptowährung Bitcoin. Er hatte zur rechten Zeit investiert und es hat sich für ihn gelohnt. Seine Bitcoins sind in der digitalen Welt versteckt. Gregorys Schwester heuert den Privatdetektiv Ed Dante an. Er soll sich auf die Suche nach dem vermutlich gigantischen Vermögen ihres Bruders machen. Hollisters Tod bleibt nicht anonym und es beginnt eine regelrechte Schatzsuche. Im Netz tauchen immer wieder weiterführende Hinweise auf. Hat Hollister das Ganze raffiniert inszeniert? Aber wozu, worauf will der verunglückte Milliardär hinweisen. Nicht nur Nerds sind hinter dem Schatz her, der den Namen Monte Crypto erhalten hat, auch ausländische Geheimdienste treten auf den Plan. Ed Dante macht sich auf die Suche und muss dafür kreuz und quer durch die USA und nach Europa. Dante selbst war in einen Finanzskandal verwickelt und er weiß welche Wege Geld einschlagen kann. Sein Wissen öffnet ihm Türen, verschließt aber auch einige. Er weiß, dass sein Auftrag gefährlich für ihn sein kann.
Tom Hillenbrand hat sich mit seinen Büchern in Deutschland und international einen Namen gemacht. Dabei ist sein Repertoire weit gefasst. Von kulinarischen Krimis über Science Fiction bis zu Sachbüchern, hat der Autor erfolgreich publiziert. In diesem neuen Roman nimmt er seine Leser mit auf eine Reise in die digitale Finanzwelt, die für die meisten Menschen völlig fremd ist und bringt ein wenig Licht ins Undurchschaubare. Interessante Charaktere, eine spannende Story und eine Prise Humor würzen die Geschichte. Der Ermittler Ed Dante ist eine echte Type und man kann ihn sich visuell gut vorstellen. Allerdings ist das Finale etwas vorhersehbar und überdimensioniert.

Text: Jutta Engelmayer
Tom Hillenbrand – Monte Crypto, PB, 16€
KiWi, ISBN 978-3-462-00157-0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.