Nele Neuhaus – Muttertag

Der alte Theodor Reifenrath wird in seiner Villa auf seinem ehemaligen Fabrikgelände tot aufgefunden. Die Todesursache ist unklar. Die Kriminalkauptkommissare Pia Sander und Oliver von Bodenstein werden mit der Untersuchung beauftragt. Theodor Reifenrath hatte einen Malinois, einen belgischen Schäferhund. Der Hund ist im Haus nicht zu finden. Die Polizei sucht auf dem Gelände nach dem Tier und findet ihn fast verhungert in einem Hundezwinger. Im Zwinger liegen Knochenmenschlichen Ursprungs. Der Hund hat in seiner Verzweiflung den betonierten Boden aufgekratzt und die Konchen ans Tageslicht befördert. Die Spurensicherung öffnet den Boden weiter und findet menschliche Skelette. Der Rechtsmediziner und Exmann von Pia Henning Kirchhoff, kann die Knochen schon vor Jahren vermissten Frauen zuordnen. War Theodor Reifenrath ein Serienmörder? 20 Jahre zuvor hatte seine Frau Rita sich das Leben genommen, seid dem lebte er zurückgezogen in seinem Haus. Niemand im Ort kann sich vorstellen, dass der frühere Fabrikbesitzer ein Mörder gewesen sein soll. Er und seine Frau warensozial engagiert. Sie hatten in ihrem Haus Pflegekinder aufgenommen. Rita Reifenrath wurde für ihre Wohltätigkeit hoch ausgezeichnet.
Die Kommissare entdecken nach Durchsicht alter Akten Zusammenhänge zwischen den gefundenen Toten. Alle Frauen verschwanden an einem Sonntag im Mai. Weitere Ermittlungen fördern weitere, noch ungeklärte Fälle auch jüngeren Ursprungs an sLicht. Deshalb glaubt Pia Sander nicht an Theodor Reifenrath als Täter. Die Zeit drängt, es ist wieder Mai und der nächste Muttertag ist nicht mehr weitentfernt.
Nele Neuhaus hat sich mit dem Kommissar Duo Bodenstein und Kirchhoff in die Topcharts der deutschen Kriminalliteratur geschrieben. Die Bücher wurden für das Fernsehen verfilmt.
Der vorliegende Roman „Muttertag“ ist ein psychologischer Thriller der unter die Haut geht. Es ist schwer unter den vielen vorkommenden Charakteren den Täter ins Visier zu nehmen. Immer wieder versteht es die Autorin, durchvertiefende Beschreibungen, die Personen zu be- oder zu entlasten. Ein wahnsinnigspanendender Roman den man nicht aus der Hand legen möchte. Nele Neuhaus wird mit jedem Buch besser.

Text: Jutta Engelmayer  
Nele Neuhaus – Muttertag, HC, 22,-€
Ullstein, 978-3550081033\

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.