James McBride – Black and Proud

Der National Book Award Preisträger James McBride hat es geschafft das Leben des größten Soul und Funk Stars aller Zeiten in Buchform zu präsentieren. „Black and Proud – Auf der Suche nach James Brown und der Seele Amerikas“ ist eine Spurensuche im Süden der USA. Hier sind die Wurzeln von James Brown, hier ist er aufgewachsen, hier ist er immer wieder hin zurückgekehrt. Für den ungebildeten Landjungen war die Musik der Weg raus aus dem Dreck, raus aus der Rassendiskriminierung, raus aus der Armut. Er war ein Selfmademan im besten Sinne, mit allen Fehlern und Schrullen. Seine Hits und Erfolge waren gigantisch, er war die musikalische Seele der schwarzen Community. McBride ist für dieses Buch tief in den Süden eingetaucht, hat mit vielen Familienmitgliedern, Musikern und Weggefährten Browns gesprochen. So entstand keine lineare Biografie, sondern Momentaufnahmen die uns durch die atmosphärische Dichte die Person und den Musiker James Brown näherbringen. Man erkennt eine widersprüchliche Figur, gefangen in ihrer Sozialisation, aber wirkmächtig in den lebenslangen Versuchen einen eigenen Weg zu gehen. Ohne James Brown ist die Durchschlagskraft der schwarzen Bürgerrechtsbewegung nicht zu verstehen. 1968 schlug der Song „Say it load, I`m black I`m proud“ ein wie eine Bombe. Das Thema Funk gäbe es ohne ihn wahrscheinlich nicht. McBrides Buch ist ein neuer, faszinierender Blick auf James Brown, seinen immer noch währenden Einfluss auf die schwarze Musik und ein Portrait dieser bewegten Jahre.
Text: Ulf Engelmayer
James McBride – Black and Proud, HC, 20€
btb, 978-3-442-75714-5

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*